Informationen zur Corona-Pandemielage

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Corona-Pandemielage.
Mehr erfahren

Kontakt

Rezeption:
03 52 06 - 5 50 00

Belegung:
03 52 06 – 5 37 80
03 52 06 – 5 59 90

Verwaltung:
03 52 06 - 5 53 03
03 52 06 - 5 53 02

Zur Kontaktseite

Logopädie

Wir behandeln unter Berücksichtigung des allgemeinen Entwicklungsstandes Störungen der Sprache und des Sprechens, des Kau- und Schluckverhaltens sowie Defizite im Bereich des Lesens, Schreibens und Rechnens.

Während im Vorschulalter Aspekte der sensomotorischen Förderung im Mittelpunkt stehen, bilden bei schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen neben der gesprochenen Sprache Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen) den Schwerpunkt. Darüber hinaus führen wir Schlucktraining, fazio-orale Übungen sowie Stimmübungen und Übungen zur Verbesserung der Artikulation durch.


Dabei stehen uns folgende Elemente und Therapiemethoden zur Verfügung:

  • Aufnahme-, Verlaufs- und Abschlussgespräche (Anamnesen, Befunderhebung und Erläuterung der Befunde sowie Beratung von Angehörigen, Formulierung von Zielvorstellungen, Therapieplanung, Empfehlungen bei Entlassung) und Organisation ambulanter Therapien
  • Sprachtherapeutische Eingangsdiagnostik hinsichtlich von basalen Kommunikationsfähigkeiten, der Sprachentwicklungsstörungen und –behinderungen, erworbenen zentralen Sprachstörungen (Aphasie, Dyslexie, Dysgraphie), Sprechen (Dysarthrophonie, Dyslalie), Kau- und Schluckstörungen sowie Störungen der Stimme (Dysphonien)
  • Klärung der Auswirkung der sprachlichen Defizite und sprecherischen Fähigkeiten auf die schulische/berufliche Leistungsfähigkeit und Empfehlungen für weiterführende Fördermöglichkeiten
  • Begleitende Schul- und Arbeitserprobungen mit anschließenden Auswertungsgesprächen (bei Schwerpunkt Sprache und/oder Sprechen)
  • Sprachtherapie in den Modalitäten Sprachproduktion, Sprachverständnis, Lesen und Schreiben in Form von Begriffsbildung, Wortfindung und Satzbildung, angepasst an den Entwicklungsstand des Patienten
  • Sprechtherapie in den Bereichen Mundmotorik, Atmung, Phonation, Artikulation und Prosodie, Vermittlung von sprechtechnischen Hilfen
  • Stimmtherapie in den Bereichen Haltung, Atmung, Stimmklang und Kräftigung
  • Frühförderung im Kleinkindalter, Schulung der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitungsfähigkeit
  • Hörwahrnehmung und auditive Diskrimination zur Sprachentwicklung
  • Kommunikationsaufbau und –training (Frührehabilitation)
  • Oro-faziale Therapie
  • Auswahl, Erprobung und Anpassung von Kommunikationshilfen
  • Erstellen von (Haus-) Übungsprogrammen zum selbstständigen Üben auf dem Zimmer oder zu Hause
  • Diagnostik und Therapie bei Lese- und Rechtschreibstörungen (Teilleistungsstörungen der Sprache, LRS)
  • Gruppentherapien (Sprechgruppe)