Informationen zur Corona-Pandemielage

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Corona-Pandemielage.
Mehr erfahren

Kontakt

Rezeption:
03 52 06 - 5 50 00

Belegung:
03 52 06 – 5 51 99
03 52 06 – 5 59 90

Verwaltung:
03 52 06 - 5 53 03
03 52 06 - 5 53 02

Zur Kontaktseite

Ergotherapie

Wir arbeiten mit jungen Patienten vom Säuglings- bis zum Jugendalter.

Wir behandeln in funktionellen Einzel- und Gruppentherapien junge Patienten mit Beeinträchtigungen des Halte- und Bewegungsapparates infolge Hirnschädigungen, neuromuskulärer Erkrankungen und Frakturen, sowie Kinder mit Verhaltens- und Aufmerksamkeitsstörungen.

Im Mittelpunkt der Behandlung steht das Spiel als Medium und Motivationshilfe für den kindlichen Lernprozess. Dabei bedienen wir uns medizinischer, pädagogischer und psychosozialer Erkenntnisse und Methoden.

Eine entscheidende Rolle für den Behandlungserfolg spielen die Integration der erlernten Fähigkeiten in den Alltag und die Anleitung der Eltern im Rehabilitationsprozess. Für die Erprobung und Verordnung von Hilfsmitteln sind wir kompetente Ansprechpartner.

Zur Leistungsbeurteilung der Kinder kommen vers chiedene wissenschaftlich fundierte Testverfahren zum Einsatz.

Unser Ziel ist das Erreichen einer altersentsprechenden Handlungskompetenz des Kindes oder Jugendlichen im täglichen Leben. Wiederkehrende Bedürfnisse und Handlungen der Kinder und Jugendlichen, z. B. Spiel, Bewegungsfreude oder Interaktion mit Gleichaltrigen werden in die Behandlung integriert.


Behandlungsschwerpunkte:

Zur Anwendung kommen verschiedene neuro- und entwicklungsphysiologisch fundierte Therapiemethoden:

  • Bobath- Konzept
  • F.O.T. Therapie – die Therapie des Fazio – oralen Traktes
  • Castillo- Morales- Konzept
  • Ergotherapie in der Rehabilitation querschnittgelähmter Patienten
  • Kinästhetik
  • ADL- Training (activities of daily living)
  • Sensorische Integration/ SI- Konzept
  • Klinisch orientierte Psychomotorik (k.o.P.M.)
  • Fixierende Kunststoffverbände und therapeutische Kunststoffschienen
  • Hilfsmittelversorgungen

Gruppenangebote:

Die Integration in eine Gruppe erfolgt nach Indikation und Alter des Patienten.

  • Handwerksgruppe
  • Frühstücksgruppe
  • Psychomotorikgruppe
  • Funktionale-Instrumentale Bewegungstherapie (FIB)

Weiterführende Informationen